Über den Dienst

Manchmal läuft die Zusammenarbeit zwischen einem Rechtsanwalt und seinem Mandanten nicht so, wie man es gewünscht hätte. In diesem Fall kann man den Ombudsdienst der Kammer der französisch- und deutschsprachigen Anwaltschaften Belgiens in Anspruch nehmen. Der Ombudsdienst der Kammer der französisch- und deutschschsprachigen Anwaltschaften Belgiens versucht, die Streitfälle zwischen den Rechtsanwälten und ihren Mandanten außergerichtlich zu lösen. So kann ein Mandant, der mit den Dienstleistungen eines Rechtsanwalts der Kammer der französisch- und deutschsprachigen Anwaltschaften Belgiens nicht zufrieden ist, beim Ombudsdienst eine Beschwerde einreichen. Ein Rechtsanwalt, der mit der Mitarbeit seines Mandanten nicht zufrieden ist, kann sich ebenfalls an den Ombudsmann wenden, um zu versuchen, eine Lösung zu finden.

 

Das Buch XVI des Wirtschaftsgesetzbuches möchte den Verbraucher auf optimale Weise schützen, indem er erlaubt, Streitfälle zu klären, ohne vor Gericht zu ziehen. Der Ombudsienst der Kammer der französisch- und deutschsprachigen Anwaltschaften Belgiens ist zuständig, um zu versuchen, Streitfälle zwischen den Rechtsanwälten, die in einer der französisch- und deutschsprachigen Anwaltskammern Belgiens eingetragen sind, und ihren Mandanten zu klären, ohne vor Gericht zu ziehen.

 

Sie müssen jedoch zuerst versuchen, die Probleme mit Ihrem Rechtsanwalt selbst zu lösen. Eine gute Diskussion ist immer sehr hilfreich.